Zum Inhalt springen

Stiftungsgründung

Das Stifterehepaar Hans-Eugen und Margrit Stucki-Liechti haben sich gemeinsam für aktuellste Strömungen und Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst interessiert und engagiert. Sie hielten regen Kontakt zu Künsterlerinnen und Künstlern ihrer Generation und förderten sie während Jahren durch regelmässige Ankäufe und die Herausgabe von Editionen und Multiples. Bereits früh beabsichtigte das Paar die Gründung einer Stiftung zur Förderung von Gegenwartskunst und kulturellen Projekten.

Nach dem Tod von Hans-Eugen Stucki verwirklichte seine Gattin dieses gemeinsame Ziel und gründete die heutige Stiftung. Margrit Stucki-Liechti glaubt an die Entfaltung der schöpferischen Kräfte und deren Wirkung auf die Gesellschaft. Sie liebt Kunst und lebt mit der Kunst. Sie ist das Herz der Stiftung und trägt das gemeinsame Gedankengut weiter, das ihre Partnerschaft mit Hans-Eugen Stucki-Liechti geprägt hatte.